Schulklassen in Nationalparks

Nationalparks sollen nicht nur dem Schutz von Flora und Fauna dienen, sondern auch zur Weiterbildung der Bevölkerung beitragen. Dies geschieht vor allem im Rahmen von Führungen, die in den Parks angeboten werden. In Deutschland sind es vor allem Schulklassen, die das Angebot solcher Führungen nutzen.

Führungen für Schulklassen werden in Deutschland in allen 15 Nationalparks des Landes angeboten. Dabei sind sie kostenlos. Sie müssen lediglich im Vorfeld mit der Parkverwaltung abgesprochen werden. Dies ist deshalb notwendig, weil die Führungen von einem professionellen Ranger durchgeführt werden müssen. Nur er kann die Sicherheit der Gruppe gewährleisten, weil er sich im Park selbst gut genug auskennt. Daneben kann er Flora und Fauna erklären und auf Fragen der Schüler angemessen antworten.

Viele Nationalparks haben daneben noch weitere spannende Dinge für Schüler zu bieten. So finden sich oftmals sogenannte Naturlehrpfade, auf denen sie die Natur besser kennenlernen können. Schüler können hier die Natur anfassen und ihr damit näher kommen.

Neben diesen Lehrpfaden gibt es in Nationalparks manchmal auf kleinere Museen. In ihnen wird etwa die Geschichte des Parks dargestellt. Die Schüler erfahren so mehr über die Entstehung des Parks und seinen Hintergrund.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.